Bikram Yoga

Bikram Yoga ist eine Hatha-Yoga-Methode, die von Bikram Choudhury entwickelt wurde. Bikram Choudhury ist ein Schüler von Bishnu Charan Ghosh (Bruder des Paramahansa Yogananda) und wurde 1946 in Kalkutta geboren.

Bikram Yoga ist eine Serie von 26 Asanas, die in einem – auf bis zu 40 Grad aufgeheizten Raum – praktiziert werden. Birkam Yoga ist ein in der westlichen Welt relativ verbreiteter Yoga-Stil und wird oftmals unter dem Namen „Hot Yoga“ vermarktet.

Wirkung des Bikram Yoga

Das Motto vom Erfinder Bikram lautet: „Will ein Schmied sein Eisen formen, hält er es ins Feuer“. In Bezug auf seine Schüler will er damit zum Ausdruck bringen, dass die Muskulatur durch die Wärme geschmeidiger wird und der Körper flexibler in die Übungen gehen kann.

Wissenschaftlich bewiesen ist diese These nicht. Auch das oft verwendete Argument, die hohen Temperaturen würden den Stoffwechsel fördern und somit zu einem höheren Kalorienverbrauch führen ist nicht wissenschaftlich belegt.

In jedem Fall wird die Durchblutung angeregt, wodurch oxidativer Stress (freie Radikale) abgebaut wird.

Kritik am Bikram Yoga

Bikram Choudhury erscheint immer wieder in der Presse. Ihm wird vorgeworfen Yoga globalisiert und kommerzialisiert zu haben. Seine 26 Asana Serie ist markenrechtlich geschützt und er verdient an jeder Bikram Yogastunde auf der Welt mit. Sein Imperium umfasst über tausend Studios weltweit.

Der deutsche Berufsverband der Yogalehrer kritisiert, dass Bikram Yoga mit „der ursprünglichen Idee von Yoga – Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen – … nichts mehr zu tun habe“.

Auch gibt es viele Stimmen, die vor Bikram Yoga als Gesundheitsgefährdung warnen.

 

We love our guests!

Returning Guests

get a 10% discount

Wanna stay in the loop?

Terms & Conditions (AGB)
Imprint (Impressum)



© 2020 Yoga Spirit Circle | All rights reserved

Wanna stay in
the loop?

Ellipse 50

We love our guests!

Returning Guests get a 10% discount