Die persönliche Konstitution des Dosha

Dosha ist ein Begriff, der entscheidend ist im Ayurveda. Er beschreibt die drei Lebensenergien Pitta, Vata und Kapha. Diese geben dem Menschen eine Konstitution, die individuell ist. Sie regulieren die geistige und körperliche Funktion. Jeder Mensch wird mit einer ihm persönlichen Konstitution geboren und diese zeigt sich in einer Mischung aus den drei Dosha. Die eigene Konstitution vom Dosha wird aus denen der Eltern, dem Zeitpunkt der Empfängnis sowie vielen anderen Faktoren bestimmt.

Die Angewohnheiten geben dem Dosha Auskunft

Es kann vorkommen, dass von den drei, ein Dosha sehr stark überwiegt, was sich zum Beispiel bei einer Vata Konstitution darstellt. Erst wenn aus dem eigentlichen Gleichgewicht ein Ungleichgewicht wird, kann dies dazu führen, dass ein unnatürlicher Zustand entsteht, der krank macht. Dies kann durch negative Angewohnheiten hervorgerufen werden, aber auch durch eine falsche Ernährung oder auch Überarbeitung.

Das Gleichgewicht ist wichtig für das Dosha

Aus diesem Grund wird im Ayurveda angestrebt, den positiven Zustand des Gleichgewichts aufrecht zu erhalten. Im Ayurveda wird eine Erkrankung immer hinsichtlich der Konstitution und des aus dem Gleichgewicht gebrachten Dosha behandelt. Das Ziel ist, dass das individuelle Gleichgewicht wiederhergestellt werden kann.

Ein Dosha Befund kann heilen

Um einen Befund im Ayurveda zu erreichen, wird eine Bestimmung des Zustandes des Dosha durchgeführt. Von diesem Zustand hängen viele und unterschiedliche Behandlungen ab. Hierfür stehen dem Ayurveda Arzt verschieden Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen die Pulsdiagnose, aber auch die Informationen, welche den Körperbau betreffen. Aber auch die Gewohnheiten und die Vorlieben des Betreffenden. Auch ein Fragebogen kann hinzugezogen werden.

– Vata benennt das Prinzip der Leichtigkeit und Veränderung. Die Elemente sind Äther und Luft sowie Bewegung und Aktivität. Vata ist kalt, trocken, flexibel und durchdringend.

– Pitta hat die Bedeutung erhitzen und ist aus den Elementen Feuer und Wasser erstellt. Pitta steht für das Grundprinzip der Umwandlung im Bezug zur Sonne. Pitta nimmt Einfluss auf den Stoffwechsel und ist heiß.

– Kapha ist den Elementen Erde und Wasser angehörig und die Trägheit ist das Grundprinzip. Es steht im Zeichen der Stabilität, das Fürsorgliche, das Nährende und das Mütterliche. Kapha ist kühl.

We love our guests!

Returning Guests

get a 10% discount

Wanna stay in the loop?

Terms & Conditions (AGB)
Imprint (Impressum)



© 2020 Yoga Spirit Circle | All rights reserved

Wanna stay in
the loop?

Ellipse 50

We love our guests!

Returning Guests get a 10% discount