Viele unserer Retreat Gäste freuen sich darauf bei uns ihre erste Meditation zu erleben. Nach einer Woche fühlt man den wohltuenden Effekt der Meditation besonders.

Yoga und Meditation sind stark miteinander verknüpft. Yoga stärkt den Körper, beruhigt den Geist und bereitet so auf die Meditation vor.

 

Daria hat auf ihrem Blog dariadaria.com einen tollten Artikel zum Thema verfasst: Meditieren. 7 Tipps zum Anfangen. Kurz und gut erklärt sie die wichtigsten Punkte beim Meditieren und wie man klein (und überhaupt) anfängt. Mir hilft es immer sehr mich auf meinen Atem zu konzentrieren und ein Mantra an die Ein- und Ausatmung zu knüpfen. Meins ist ein „just“- aus „now“.

Dann macht es am Besten wie Daria es schon schreibt: “ tu es einfach. Setz dich hin, schließe die Augen, atme.“

Setz dich bequem, etwas erhöht, auf ein Kissen. Dafür bieten sich natürlich ganz hervorragend ein Meditationskissen an, da es dir hilft deinen Rücken gerade zu halten. Außerdem schonst du deine Knie und dein Becken. Meditationskissen sind nicht so weich wie normale Kissen und geben deinem Körpergewicht nur ganz leicht nach. Du kannst die Beine vor dem Körper überkreuzen oder die Schienenbeine und Fußrücken auf dem Boden ablegen, die Füße zeigen nach hinten.

Die Sitzposition sollte als bequem empfunden werden, da sie nach Möglichkeit während der Meditation nicht geändert wird.

Falls du immer noch das Gefühl hast nicht zu wissen, wie du deine erste Meditation beginnen sollst, lade dir die App Insight Timer und wähle eine geführte Meditation. Hier wirst du mit Musik oder gesprochenem Wort in und während der Meditation begleitet. Das kann manchmal helfen Konzentration zu finden.

°

Wir bedanken uns herzlichst bei Lotuscrafts für diese Kooperation.  Die Meditationskissen von Lotuscrafts werden fair und ökologisch aus 100% Baumwolle (Bio) produziert.

You must be logged in to post a comment.